Lipizzanerzucht

Seit 1998 betreiben wir auf unserem landwirtschaftlichen Hof erfolgreich die Zucht von Lipizzanern. Sie werden nach allen Regeln der anerkannten LIF (Lipizzan International Federation) Reinzucht aufgezogen und zu klassisch-barocken Reitpferden oder Fahrpferden ausgebildet. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit dem Niederländischen Lipizzanerzuchtverband. Wir versuchen in Kooperation mit dem Verband die alten Lipizzaner-Blutlinien wieder zu beleben. Dabei achten wir besonders darauf, dass die positiven Eigenschaften der Pferde in den Vordergrund gestellt werden. Der Charakter und das Wesen der Pferde, sowie ihr solider Körperbau und die rassetypische Robustheit spielt für uns eine sehr große Rolle. 

 

Im Alter von vier Jahren beginnen unsere Jungpferde ihre Ausbildung. Diese spätreifen Pferde sind erst mit sieben Jahren voll ausgewachsen. Dafür sind sie sehr langlebig und oft bis ins hohe Alter voll reitbar. Wer einen Lipizzaner einmal persönlich kennenlernen durfte, hat bestimmt bemerkt, wie menschenbezogen diese Rasse ist. Stimmt bei Reiter und Pferd die Chemie, merkt man dies bereits an der Zugewandtheit des Lipizzaners zu seinem zweibeinigen Partner. Lipizzaner sind echte Verlasspferde, die nicht nur durch ihren Mut bekannt geworden sind. Denkt man heute an Lipizzaner, kommt einem meist auch die Spanische Hofreitschule in Wien in den Sinn. Dort werden die "Kaiserschimmel" auch heute noch nach den Regeln der klassischen Reitkunst ausgebildet. Auch wir verfolgen diesen klassisch- barocken Gedanken bei der Ausbildung unserer Pferde. Lipizzaner sind sehr schlaue und gelehrige Pferde, die vielseitig einsetzbar sind. Ob klassisch-barocke Dressur, Fahrsport, Distanzreiten oder einfach nur zum Freizeitreiten. Bringt man ihnen mit Ruhe und Geduld neue Bewegungsabläufe bei, wird man sich schnell über Erfolge bei der Ausbildung freuen können. Denn, ein Pferd ist nur so gut wie sein Ausbilder!